Doleschal erneut zum JU-Landesvorsitzenden gewählt

Bei der 71. Landesversammlung der Jungen Union Bayern in Deggendorf wurde Christian Doleschal mit 95 Prozent im Amt als Landesvorsitzender bestätigt. Doleschal zeigte sich überwaltigt und dankbar von solch einem starken Ergebnis.
In seinem Bericht forderte Christian Doleschal eine personelle Erneuerung und Verjüngung der Union angesichts des historisch schlechten Ergebnis. Es sei jetzt entscheidend Konsequenzen aus dem Wahlergebnis zu ziehen. Doleschal forderte die Junge Union auf: "Habt Mut zur Verantwortung" und sein Appell an die CSU lautete: "Gebt unserer Generation die Chance, die Geschichte der Union weiterzuschreiben!"

 

Am Sitzungswochenende stand die Aufarbeitung des historisch schlechten Wahlergebnis der Union mit dem frischgewählten JU-Landesvorstand und den Delegierten an. Zu den Gästen und Rednern gehörten unter anderem der CSU-Parteivorsitzende Markus Söder, die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner und der EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber.

 

  • Tagesschau berichtet "Nach Wahldebakel der Union JU Chef Doleschal fordert Konsequenzen"
  • BR berichtet "Kontrovers-Interview mit Christian Doleschal, JU "Da darf kein Stein auf dem andern bleiben!"
  • Augsburger Allgemeine berichtet "JU-Landeschef Christian Doleschal steht plötzlich im Rampenlicht"